Unsere Therapieangebote

Krankengymnastik
Individuell abgestimmte
Übungsbehandlung

Mehr dazu...


Manuelle Therapie
Maitland®-Konzept

Mehr dazu...

Manuelle
Lymphdrainage
Ödem- und Entstauungstherapie

Mehr dazu...

Marnitz-Therapie
Schlüsselzonenmassage
nach Dr. Marnitz

Mehr dazu...

Craniofaziale-/
Kiefergelenk-
Therapie
Crafta®-Therapie

Mehr dazu...

Atemtherapie
Autogene Drainage,
Lippenbremse,
Huffing, u.v.m.

Mehr dazu...

Massagetherapie
Klassische Massage,
Entspannungsmassage,
Sportmassage

Mehr dazu...

Medizinische
Trainingstherapie
Krankengymnastik
am Gerät

Mehr dazu...

FDM -
Therapie / Typaldos
Die Typaldos
Methode

Mehr dazu...



Ultraschall-
Wärmetherapie

Mehr dazu...

Wärmetherapie
Heißluft
(Rotlichtstrahler),
Fangoparaffin-Packung

Mehr dazu...




Elektrotherapie

Mehr dazu...

Fußreflexzonen-
massage
Behandlungskunst
aus Asien

Mehr dazu...

Kurse
Hier finden Sie
unser aktuelles
Kursprogramm!

Mehr dazu...


Präventives
Genius Rückentraining

Mehr dazu...


Schlingentraining
4D PRO®

Mehr dazu...

Krankengymnastik

In einer eingehenden krankengymnastischen Befundaufnahme ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen alle Aspekte der zu Grunde liegenden Funktionsstörung. Aus diesen Daten entwickeln wir dann einen individuell auf Ihre Situation abgestimmten Behandlungsplan. Das Ziel ist die Wiederherstellung oder der Erhalt aller Funktionen im körperlichen und psychischen Bereich oder das Erarbeiten von Ersatzfunktionen bei nicht rückbildungsfähigen Störungen.

Ergänzend oder unterstützend bieten wir noch weitere Verfahren aus der physikalischen Therapie wie z.B. Massagen, Elektrotherapie, Ultraschalltherapie, Lasertherapie oder verschiedene Wärmetherapiemethoden an. Diese können sinnvoll mit der Krankengymnastik kombiniert werden.

Die krankengymnastische Behandlung ist geprägt durch die personelle Begegnung von Behandler und Patient. Durch regelmässige Weiterbildung aller bei uns mitwirkenden Therapeuten können wir Ihnen ein sehr breites Spektrum an speziellen krankengymnastischen Techniken anbieten.
Hierzu zählen unter anderem:

  • Manuelle Therapie
  • Atemtherapie
  • Cyriax
  • Medizinische Trainingstherapie
  • Bobath-Therapie
  • Skoliosetherapie nach Schroth
  • Funktionelle Bewegungslehre nach Klein-Vogelbach
  • PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation)
  • E-Technik (Hanke-Technik)
  • Mc Kenzie
  • Problemorientierte Behandlung neurologischer Patienten
  • Entspannung nach Jacobsen
  • Kinesio-Tape

Zusätzlich bieten wir ein Kurssystem in den Bereichen Nordic-Walking, Pilates, Rückenschule und Gerätetraining.

Manuelle Therapie

Diese spezielle Therapieform befasst sich vor allem mit dem gezielten Untersuchen und Behandeln von Schmerzen und Problemen im Gelenk-, Muskel- und Nervensystem.

Das Maitland® Konzept (www.dvmt.org) - individuell und wissenschatlich fundiert

Manuelle Therapie nach dem Maitland® Konzept wurde von dem Australier, Geoffrey D. Maitland, während der 50er Jahre entwickelt.

Die Besonderheit dieses Konzeptes liegt in der Verknüpfung von absolut individueller und angepasster Befundung und Behandlung des Patienten mit eigenen klinischen Erfahrungen und neuesten Wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Einsatzgebiete der Manuellen Therapie sind z.B.:

  • Kopfschmerzen
  • Kiefergelenkstörungen
  • Rücken- und "Bandscheiben" beschwerden
  • Schmerzen im Bereich der Schulter Arthrose,z.B. in Hüfte, Knie oder Wirbelsäule
  • Nacken- und Halswirbelsäulenprobleme
  • Nervenirritationen wie z.B. Einschlafen der Hände, Ischiasbeschwerden
  • Knieschmerz, z.B. nach Kreuzbandverletzungen oder Meniskusschaden
  • Ellbogenprobleme wie beispielsweise der Tennisellbogen
  • Beschwerden im Bereich der Hand, z.B. nach Frakturen, beim Karpaltunnelsyndrom Fußprobleme, beispielsweise nach Bänderrissen oder bei Sehnenproblematiken wie Achillessehnenentzündungen
  • Nachbehandlung von Operationen, Sportverletzungen
  • Arbeitsplatzberatung und der sportspeziefischen Beratung und Bewegungsanalyse

Die Behandlung

Zunächst ist es wichtig, der Ursache Ihrer Beschwerden auf den Grund zu gehen. Hierzu stellen wir gezielte Fragen zu Ihren Schmerzen, anderen körperlichen Beschwerden und ihrer aktuellen Lebenssituation. Danach untersuchen wir sie gründlich, sowohl in der Region Ihres Schmerzes als auch in Körperregionen, die damit in Zusammenhang stehen können. Intensität und Ausmaß der Untersuchung werden dabei individuell auf Sie abgestimmt.

Gemeinsam mit Ihnen werden das Ziel und der Behandlungsplan aufgestellt, der gezielt auf die Untersuchung aufbaut.

Craniofaziale-/Kiefergelenk-Therapie

Als zertifizierte CRAFTA®-Therapeuten (Siehe auch www.craftanetwork.eu ) verfügen wir über besondere Kenntnisse der anatomischen und funktionellen Zusammenhänge in der Nacken-, Schädel-, Gesichts- und Kieferregion. Als manualtherapeutische Spezialisten mit geprüfter Zusatzausbildung nehmen wir uns in Kooperation mit der Fachärzteschaft der Therapie Craniocervikaler (CC), Craniofazialer (CF) und Craniomandibulärer Beschwerden an.

Eine CC-, CF- oder CM-Behandlung kann bei Funktionsstörungen, Beschwerden und/oder Schmerzen in der Kopf-Gesichts-Nackenregion angezeigt sein. Zum Beispiel:

Kiefer- uns Kausystem:

  • craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD)
  • Myofaziale Störung (Kaumuskelbeschwerden)
  • Myarthropathie (Kiefergelenkprobleme)
  • Okklusionsstörung (Biss-Störung)
  • Zähneknirschen, Zähnepressen 

Säuglinge, Kinder, Jugendliche:

  • Geburtstrauma
  • KISS-Syndrom
  • Orofaciale Störungen
  • KIDD-Syndrom
  • Entwicklungsverzögerung

Schmerzen:

  • Spannungskofschmerz, Migräne
  • Cervikogener Kopfschmerz
  • Unerklärbarer Zahn- oder Kieferschmerz

Nerven:

  • Fazialis-Parese
  • Trigeminus-Neuralgie
  • Herpes-Zoster

Probleme in der Schädelentwicklung:

  • Gesichtsasymmetrie
  • Wachstumsstörung
  • Kraniosynostose
  • Plagiocephalie

Weitere Indikationen:

  • Vertigo (Schwindel)
  • Tinnitus (Ohrgeräusche)
  • Schleudertrauma
  • Schädeltrauma
  • Verletzungen und Operationen in der Region

Nach intensiver Abfrage aller Aspekte des Beschwerdebildes findet eine Funktionsuntersuchung der betroffenen Region statt. Alle möglichen Quellen der Funktionsstörung werden hier ermittelt. Auch weiter entfernt liegende Strukturen sowie evtl. beitragende Faktoren die hiermit in Zusammenhang stehen könnten, werden mit in die Untersuchung einbezogen. Die aufgestellte Hypothese bezüglich der Ursachen wird immer wieder überprüft. Der danach erstellte Behandlungsplan sieht neben den Behandlungen in der Praxis auch die Entwicklung eines Begleitprogramms vor.

Weitere Infos unter www.crafta.de.

Atemtherapie

Ein Tätigkeitsschwerpunkt unserer Praxis ist die physiotherapeutische Atemtherapie. Verursachende Erkrankungen solcher Störungen sind z.B:

  • chronische Bronchitis
  • COPD
  • Bronchiektasie
  • Asthma
  • cystische Fibrose (Mukoviszidose)
  • Pneumonie
  • Vocal Cord Dysfunktion (Stimmband-Dysfunktion)
  • Behandlung vor und nach Lungentransplantationen
  • neuromuskuläre Erkrankungen
  • nach operativen Eingriffen oder Verletzungen im Brust- oder Bauchbereich
  • bei Bettlägerigkeit

Das Erlernen von Atemtechniken, Hustentechniken/Hustenhilfen, Drainagelagen und der autogenen Drainage sind wichtige Elemente der Atemtherapie. Die Schulung des korrekten Gebrauchs von Hilfsmitteln, wie z.B. des VRP1-Flutter®, des RC-Cornet® und des Pari-Boy®, stellt einen weiteren Schwerpunkt dar.

Manuelle Lymphdrainage

Die Wirkungsweise der Manuellen Lymphdrainage ist breit gefächert. Sie dient unter anderem als Ödem(Schwellung)- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Arme und Beine oder am Rumpf. Häufig wird sie nach Operationen eingesetzt, vor allem dann, wenn Lymphknoten entfernt wurden.

Durch kreisförmige Verschiebetechniken , welche mit leichtem Druck angewandt werden, wird die Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphsystem verschoben. Die Manuelle Lymphdrainage wirkt sich überwiegend auf den Haut- und Unterhautbereich aus und soll keine Mehrdurchblutung, wie in der klassischen Massage, bewirken.

Weitere Indikationen sind sämtliche othopädische und traumatologische Erkrankungen, die mit einer Schwellung einher gehen (Verrenkungen, Zerrungen, Verstauchungen, Muskelfaserriss etc.). Darüber hianus auch bei Verbrennungen, Morbus Sudeck und ähnlichen Krankheitsbildern.

Massagetherapie

In unserer Praxis bieten wir klassische Massage, Sportmassage, ayurvedische Massage, Hot-Stone Massage Reflexzonenmassage oder spezielle Formen wie z.B. die Colonmassage und Bindegewebsmassage an.

Die klassische Massage findet Anwendung bei Verspannungen/Verhärtungen der Muskulatur und des Bindegewebes, bei Erkrankungen des Bewegungsapparates wie z.B. Wirbelsäulenerkrankungen, oder auch bei verletzungsbedingten Erkrankungen. Ein weiteres Einsatzgebiet der Massage ist die Neurologie oder auch auf Streß zurückzuführende Krankheitsbilder. Meist wird sie als Teilmassage ausgeführt und dauert etwa 20 Minuten.

Sportmassagen werden zur Unterstützung des Trainings oder zur Vorbereitung der Muskulatur auf einen Wettkampf eingesetzt.

Reflexzonenmassage wird an den Reflexzonen der Füße oder der Hände durchgeführt. Innerhalb dieser Reflexzonen spiegeln sich alle Organe des Körpers wieder. Sie wird in ruhiger Atmosphäre durchgeführt und dauert etwa 40 Minuten.

Marnitz-Therapie

Die Schlüsselzonenmassage und manuelle Therapie nach Dr. Marnitz ist eine Kombination aus gezielter Massage und manualtherapeutischen Maßnahmen. Sie ist eine Kombination aus kleinflächig-gezielter Tiefenmassage an Muskulatur, Sehnen, Bändern und Gelenken, aus mobilisierenden manualtherapeutischen Maßnahmen und einem individuell erstellten Hausaufgaben-Übungsprogramm.

Da die Methode nicht großflächig durchblutungsfördernd wirkt, ist sie auch besonders zur Behandlung von Ödempatienten geeignet.

Medizinische Trainingstherapie / Krankengymnastik am Gerät

Die Medizinische Trainigstherapie (MTT) bzw. Krankengymnastik am Gerät ist eine rein aktive Behandlungsform. Häufig wird sie nach Verletzungen zur Rehabilitation, aber auch bei chronischen Erkrankungen eingesetzt.

Ziel ist es, positve Effekte auf den Bewegungsapparat und auch Funktionsverbesserungen des Kreislaufs, der Atmung, des Nervensystems und des Stoffwechsels zu erreichen.

In einem ersten Gespräch werden Ihre Ziele und Wünsche erfasst. Unterstützt durch geeignete Testverfahren wird ein individueller Trainingsplan für Sie erstellt und regelmässig angepasst. Das Training erfolgt an Trainingsgeräten und Seilzugapparaten, kombiniert mit funktionellen Übungen und Dehnungen.

Empfehlenswert ist die MTT für alle Patienten mit Muskeldefiziten bezüglich Ausdauer, Kraft, Kraftausdauer und Koordination. So z.B.

  • nach dem Einsetzen einer Hüftprothese
  • nach dem Einsetzen einer Kreuzbandplastik
  • nach Bandscheiben-Operationen und bei instabiler Wirbelsäule
  • bei Gelenkverschleiß großer Gelenke ohne akute Entzündung
  • bei allen chronischen Erkrankungen, die in ihrem Verlauf eine verminderte körperliche Leistungsfähigkeit bedingen, wie z.B. Herzerkrankungen, Lungenerkrankungen oder auch Tumorerkrankungen

FDM – Das Fasziendistorsionsmodell nach Stephen Typaldos D.O.

Die Therapie körperlicher Beschwerden und Funktionseinschränkungen haben durch die Entwicklung des FDM eine neue Dimension erfahren.

Die Faszien sind Teil des menschlichen Bindegewebes und bilden das Grundgerüst des menschlichen Körpers. Werden diese Faszien durch eine Verletzung, einen Unfall oder durch die tägliche Belastung beeinträchtigt, können Schmerzen und Funktionseinschränkungen entstehen.

Durch gezielte Diagnostik durch Interpretation der Gestik des Patienten bei Schmerzen am Bewegungsapparat erkennt der FDM-Therapeut die spezifische Faszienstörung.

Ultraschall-Wärmetherapie

Die Ultraschall- Wärmetherapie ist ein Bereich der Physikalischen Therapie bzw. der Elektrotherapie und beschreibt ein medizinisches Verfahren zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen mittels Ultraschall. Der Frequenzbereich der Ultraschalltherapie liegt zwischen 0,8 und 3 MHz.[1]

Zur Behandlung wird ein Schallkopf gleichmäßig über die mit Kontaktgel bedeckte, erkrankte Stelle geführt, der Wärme und Gewebebewegung im Körperinneren erzeugen soll. Hierbei ist zwischen einer Behandlung mit Dauerschall und einer Behandlung mit Impulsschall zu unterscheiden.

Wärmetherapie

Heißluft mittels Rotlichtstrahler oder Fangoparaffin-Packung regen intensiv die Durchblutung an und dienen der Vorbereitung für weitere Maßnahmen wie Krankengmnastik oder Massage.

Elektrotherapie

Die Anwendung von elektrischem Strom, der von einem speziellen Elektrotherapiegerät erzeugt und über Elektroden dem Patienten zugeführt wird, beschreibt die Elektrotherapie. Dabei werden ein oder mehrere Körperteile mit unterschiedlichen Stromformen behandelt. Man unterscheidet verschiedene Verfahren:

  • Gleichstromtherapie (Galvanisation)
  • Niederfrequenztherapie (bis zu 1000 Hertz)
  • Mittelfrequenztherapie (2000 bis 36.000 Hertz)
  • Hochfrequenztherapie (über 100 Kilohertz)

Fußreflexzonenmassage

Im Fuß spiegelt sich der Mensch mit dem Skelett, seinen Organen, Muskeln, Hormondrüsen usw. wieder, den sogenannten Reflexzonen. Diese können über den Fuß durch eine gezielte Massage angesprochen werden, weil sie oft am direkten "Ort des Geschehens" nicht zugänglich sind, nicht berührt werden können oder dürfen. Immer wieder berichten Patienten über erstaunliche Erfolge. Die Fußreflexzonen-Massage dauert ca. 40 Minuten.

Kurse

Wir starten unser neues Kurssystem! Folgende Kurse werden stattfinden und sind ab sofort buchbar. Die Anmeldung können Sie telefonisch oder einfach persönlich in der Praxis vornehmen.

Kundalini Yoga mit Bettina Vierneisel
Ziel des Kundalini Yoga ist es, die Lebensenergie (Kundalini ) in allen Energiezentren des Körpers frei fließen zu lassen. Das führt zu mehr Energie (Elan) und Wachheit im Alltag und einem bewussten Umgang mit sich selbst und anderen.
Es ist für Menschen, die mitten im Leben stehen und hilft die täglichen Anforderungen, tatkräftig, gelassen, und besonnen zu meistern.
Kundalini Yoga ist sehr vielseitig, es ist zugleich dynamisch und meditativ. kräftigend und entspannend, harmonisierend und belebend.
Kundalini Yoga fördert:
  • die körperliche und geistige Beweglichkeit
  • Konzentration
  • Vitalität/Lebensenergie
  • Stärkt Immun-Drüsen und Nervensystem (gerade das Nervensystem benötigt Stärke in unserem Informationszeitalter)
  • Aktiviert und harmonisiert die Chakren (Energiezentren des Körpers)
  • das Loslassen von Stress
  • besseren Schlaf
  • die Regeneration

Ich unterrichte Kundalini Yoga seit mehr als 10 Jahren mit Freude und Begeisterung.

Ihnen diese wundervolle, kraftvolle Technik zu lehren erfreut mich zutiefst.

Herzlichst Bettina Vierneisel

Pilates

Pilates ist eine ganzheitliche Methode, die Körper und Geist in Einklang bringt, die Eigenwahrnehmung schult und darauf abzielt, die gesamte Muskulatur des Körpers zu aktivieren und zu harmonisieren.

Die tief liegende, stabilisierende, jedoch meist unterentwickelte Muskulatur wird gezielt aufgebaut. Dies fördert zusätzlich die Feinkoordination von Bewegungen. Die an der Oberfläche liegende, für die Bewegung verantwortlichen und meist verkürzten Muskeln, werden gedehnt.

Durch eine bewusste und kontrollierte Übungsausführung in Verbindung mit einer speziellen Atemtechnik erzielt man ein natürliches Gleichgewicht der gesamten Muskulatur und eine Entspannung des Geistes.

Dies wiederum führt zu einer natürlichen und ökonomischen Körperhaltung, verbesserter Körperwahrnehmung und Koordination, Abnahme und Vorbeugung von Rückenbeschwerden und Haltungsdefiziten, Stressreduzierung und Erhöhung des eigenen Energielevels.

Kurstermine: jeweils dienstags 18:30 Uhr sowie um 19:45 Uhr und mittwochs um 20:00 Uhr
Kurskosten: Die Kurse umfassen jeweils 10 Einheiten zu je 60 Minuten, die Kosten betragen 80,- €.

Präventives-Genius Rückentraining am Gerät

Präventionskurse nach § 20 SGB V

Der von den Krankenkassen bezuschusste 10-wöchige Genius Präventionskurs ist eine hervorragende Möglichkeit, um mit einem nachhaltigen Gesundheitstraining zu beginnen.

Die aufeinander abgestimmte Verbindung aus Gerätetraining und funktionellen Übungen macht das Training spannend und wirksam. Sie werden beim Training am Gerät immer von einem Bewegungsexperten betreut und sind nie auf sich allein gestellt.
Das Training mit 6 Teilnehmern dauert 60 Minuten und wird von den Krankenkassen bis zu 80% teilfinanziert. Am Ende erhalten Sie von uns ein Teilnahmebestätigung zur Einreichung bei Ihrer Krankenkasse.

Power Sling 4D Schlingentraining mit dem 4D PRO®

Wer mit dem elastischen 4D PRO® Schlingentrainer trainiert, stellt fest: Dieses Schlingentraining macht verdammt viel Spaß!

4D Pro
Das Geheimnis dahinter: Das Gefühl, elastisch getragen und beschleunigt zu werden, weckt in jedem den intuitiven Spieltrieb.
Damit ist der 4D PRO® Slingtrainer der Garant für ein ansteckendes Trainingserlebnis – ganz gleich auf welchem Fitnesslevel.

 

Elastisches Bungee-Training für jeden

Egal, wie jung oder alt jemand ist, egal wie fit oder wie untrainiert: das Training mit dem 4D PRO® Bungee Trainer gibt jedem das zurück, was er in seinen Trainingsfortschritt investiert. Der Grund sind die elastischen Lambda Bänder: Sie wirken entweder unterstützend im Bewegungsablauf oder multiplizierend in der Intensität des Workouts.

Ein neuer Kurs startet am 10.12.2018 um 19 Uhr!